Berufsbegleitender Masterstudiengang „Regenerative Energien“

Zum Sommersemester 2012 bietet die HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech) erstmalig den weiterbildenden, berufsbegleitenden Masterstudiengang „Regenerative Energien“ an. Er gibt Ingenieur/innen, die bereits Berufserfahrung gesammelt haben, die Möglichkeit zur Weiterbildung auf dem Gebiet der regenerativen Energien.
Der HAWtech-Master „Regenerative Energien“ ist in Deutschland einmalig. Er findet an den sechs Hochschulen der HAWtech statt: an der FH Aachen, an der HTW Berlin, der HS Darmstadt, der HTW Dresden, der HS Esslingen und der HS Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Die sechs  im Bereich der Ingenieurwissenschaften führenden Hochschulen engagieren sich seit 2009 als HAWtech für eine enge Zusammenarbeit in Lehre, Forschung, Technologietransfer und Weiterbildung.
Das technisch ausgerichtete Studium vermittelt in sechs Semestern einen umfassenden Überblick zum Thema regenerative Energien. Die Ergänzung durch Basiswissen aus Elektrotechnik oder Maschinenbau erleichtert den Wiedereinstieg ins Studium auch nach längerer Berufstätigkeit. Phasen des Selbststudiums wechseln sich mit Präsenzphasen an den sechs HAWtech-Standorten ab. Die Gebühren für das Studium mit dem Abschluss „Master of Engineering“ wurden nach Angaben des Anbieters streng und ohne Gewinne für die beteiligten Hochschulen kalkuliert. Sie betragen 15900 €.
Noch sind einige Studienplätze frei. Bis zum 15. Februar 2012 können sich Interessenten bei der HTW Berlin bewerben. Studienstart ist dann im April 2012 an der Hochschule Darmstadt.
Ansprechpartnerin: Maja Schmidt (Programmkoordinatorin), Tel: 030 / 5019 3370,
Details zum Studiengang finden Sie hier: http://www.hawtech.de/studium/master-regenerative-energien/ und http://re-fernstudium.htw-berlin.de/