Editorial

Die neue RE Regenerative Energien

Mit der Überarbeitungvon "RE Regenerative Energien" wenden wir unsverstärkt der Zone des Gebäudes zu, die das Äußerevom Inneren trennt – der Gebäudehülle.Diese Außenhaut ist es,die nicht nur der Witterungstandhalten muss,sondern auch die Zone, in der die Wechselwirkung der Energieflüsse zwischen außen und innen stattfindet. Am Augenscheinlichsten ist dies die Sonne. Sie ist das zeitgemäße Symbol der Energieeinflüsse in und um das Gebäude.

Über die Gebäudehülle, vor allem also über das Dach unddie Fassade wirkt die Sonne aufs Gebäude ein. Hier sind die Bereiche, in denen die Sonne genutzt werden sollte.Wie sie sinnvoll und wirksam genutzt werden kann,darüber informieren wir Siemit "RE Regenerative Energien",in diesem Jahr sogarmit vier Ausgaben.

Dabei blicken wir weit über die technischen Beiträge hinaus. Denn die Solarbranche unterliegt ständigen Veränderungen.Dazu haben wir das Fachmagazin überarbeitet und bieten Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, Fachinformationen gezielt aus den beiden Bereichen Solarthermie und Photovoltaik an. Damit wollen wir dazu beitragen, dass Sie als Elektro-Installateure, SHK-Handwerker, Mitarbeiter im Fach-(Großhandel) und als TGA-Ingenieure gemeinsamdaran mitwirken können, den Einsatz regenerativer Energien voranzutreiben.

Denn die politischen wie wirtschaftlichen Ziele sind ehrgeizig und sollen dazu führen, dass Deutschland seine Energie vor allem aus regenerativen Quellen bezieht. Hierbei ist die Sonne unser verlässlichster Partner.


Ihr Redaktionsteam „ RE Regenerative Energien“